du machst das Ganze so perfekt

Aus meinenHerzkammernfliegen Wörter,tastloses Glück.Mit deiner Prachtbeehrst du,stockendmeine Atemzüge. Für dichdiese Zeilen,sonstist nicht viel dawas besser wärals meine Liebeum mit dirzu verweilen. Was ich schenken maghier und jetztMorgen und Übermorgenist meine Zeitund ein wenig Magie.Deine Augenentwaffnend.Weiche Knie. Weil duplötzlich kamstaus dem Nichts,ganz vielmit mir machst,mein Herz stillwenn du michanlachst. Zeitbekommt Sinn,bekommteinen Namen.Lehrst michzu träumenohne sinnloseDramen. Mit dirgemeinsamein Abenteuererleben,das warme Gefühlnicht alleinzu stehenim Regen. Weil duan mich … du machst das Ganze so perfekt weiterlesen

Wortgegangen

Es spielt keine Rolle. Hab Wortflucht begangen. Ohne Kontrolle, Im Schweigen gefangen. Wenn jetzt ein Stern Vom Himmel fällt, Wär mein schönster Wunsch Bereits erfüllt. Es sind Erinnerungen Die den Raum füllen. Die Zeit war schneller als ich Für Verbesserungen. Hell erleuchtet die Tage, Die wie Engel aussahen. Meine Wörter konnten Sie dennoch nicht tragen. Die Zeiger der Uhr Drehen sich weiter im Kreis. Das … Wortgegangen weiterlesen

Fühl mich gut mit Dir

Meine Freude In dieser Nacht. Ich hab Dich tanzen sehen. Ohne Bosheit Herzhaft lachen sehen. Manche Menschen Sind wie wilde Bestien. Sarkastisch, zynisch. Ohne Mitleid. Rastlos in den Bronchien. Ich glaube lieber, Dass Zeit kostbar ist. Wenn ich Dich ansehe, Reicht mir Dein Antlitz. Einfach das, was Du bist. Oder eine Nachricht, die gute Laune bringt. Eine von Millionen Neuigkeiten In diesem Zeitalter. Kein Vergleich. … Fühl mich gut mit Dir weiterlesen

Was ich über Dich denke aber Dir nie sagen würde

Für das, was Du mir gibstWürde ich Dir gern danken.Doch dann bin ich stumm.Hab keine klaren Gedanken. Denn wenn ich Dich umarmeUnd Dein Duft ist auf meiner Haut,Dann möchte ich Dich nur halten.Damit Dich keiner klaut. Der Abend legt sich nieder.In der Tiefe Deiner Augen.Nachts lieben wir uns wieder.Und ich fühle mich geborgen. Ich spüre Deinen AtemAuf meinem Gesicht.Liebevoll wie du bist.Immer süßer Du wirst. … Was ich über Dich denke aber Dir nie sagen würde weiterlesen

Der Grund aller Gründe

Hast mich gefunden.Dort an der Ecke.Mit geschlossenen Fäusten.Mit den Schultern gegen die Wand.Deine Gefühle waren die scheusten. Damals stand ich in der SchlangeMit dem Desillusionierten.Doch Du hast nicht gezögert.Kein Weichen.Gehörst zu den „Unbeirrten“. Hast mich eingesammeltWie eine streunende Katze.Mich zu Dir gebrachtOhne Gedanken,Ob ich Dich kratze. Und so stehst Du hier.Mit geschlossenen Augen.Bereit mich zu verteidigen.Bereit für alles.Ich werd es Dir erlauben. Manchmal bist Du … Der Grund aller Gründe weiterlesen

Standardangst 14a

Meine Schwächen?Möcht ich oft kaschieren.Meine Fehler?Einfach ausradieren.Denn mein GefängnisWar mein Gestern. Hab dennoch nicht verloren.Nur dazu gelerntKeine Lust und Zeit zu bereuen.Ohne das GesternKönnt ich mich nichtAuf Morgen freuen. Und doch hab ichAn manchen TagenDiese Standardangst 14a.Mit Mittelfinger löst man das Problem nicht.Das ist mir klar. Es ist diese AngstSich zu verlieren.Starke GefühleKönnen manchmal hindernGanz einfachZu „funktionieren“. Deshalb hab ichManchmal Angst.Angst bedingungslos zu lieben.Unsere VerbundenheitSo … Standardangst 14a weiterlesen

Das Leben ist schön

Ich blicke in den Himmel.Wolken auf Reisen die ihre Formen verändern.Ab und an die Sonne verspeisen.Um sie dann wieder durch zu lassen.Unsere Körper bedecktVon den warmen Strahlen. Dann werde ich etwas mutiger.Wenn ich daran denke,Dass DingeSich immer neu erfinden.ZweitausendneunzehnBin ich mit der Welt verbunden. Wenn sich nichts geändert hätte,Wäre ich heute mineralisch.Aber ich werfe mich lieberIn die Arme des Windes.Mach ein Segel mit den HändenUnd … Das Leben ist schön weiterlesen

Festival

Schaut Euch all die Lichter an.Der Himmel leuchtet.In allen Farben.Wir singen hart.Tanzen und springen.Mit einem Feuerwerk im BauchUnd Bier in den Haaren. Auf der Bühne rocktDeine Lieblingsband.Das Ticket hat sich gelohnt.Jeder Euro, jeder Cent.Jung und alt zusammen.Wir lassen uns die BässeDurch den Körper knallen. Die Sonne so heiß,sie brennt auf der Haut.Der Körper voll Schweiß,Die Musik schön laut.Und dann kommt sie – schließt den Kreis.Die … Festival weiterlesen

Ab hier.

Lange Freundschaften.Stärkste Umarmungen .Schöne Musik oder eine Sammlung von Büchern.Das Öffnen von Geschenken.Fernreisen, die zum Träumen einladen.Filme, die in Deinem Herzen bleiben. Die Blicke die man tauscht,In diesem winzigen MomentBevor man sich küsst.Die Sternschnuppen.Der Geruch des Windes.Ein Händedruck. Ein Kind, das lacht.Der Sommerregen.Das Rauschen des Meeres.Eine BootsfahrtAm Fluss entlangDer Sonne entgegen. Ein Glas Wein mit Deinem Vater.Eine Panna Cotta mit Waldfrüchten.Ein tiefes Gespräch,Draußen bei Kerzenschein … Ab hier. weiterlesen

Es ist so mit Dir

An diesem FreitagBleibe ich hier.Ich bleibe hierUm Dir zu schreiben.Zwischen diesen Zeilen seh ich Dich.Stelle mir vorWie fantastisch es istMit Dir die verschiedenstenDinge zu erleben.Und wie es wäre mit Dir zu wachsen.In meinem Verlangen Dich zu umarmenFlimmern die Emotionen.Es ist so mit Dir. Dass all die Lieder schöner klingen.Dass all die Zeit stehen bleibt.Aber die Stunden uns entrinnen.In Deinem Lächeln mein Gesicht.Der eigentliche Sinn ist … Es ist so mit Dir weiterlesen

Dein Blick

Dein Look ist Business.Dein Urteil;Bewährung oder elektrischer Stuhl.Am Himmel dieser glühende Mond.Auf der geneigten Ebene des Lebens rollend.Wie ein 80er Flipperautomat.Wo irgendwie im Spiel,2 Bälle gleichzeitig hoch schießen. Es ist zeitgenössische Kunst.In diesem Zeitalter aufzuwachen.Big Data.Kein Zucker in der Limonade.Ich bin jetzt schon verrückt nach Dir.Du bist so schön verschlossen.Kleine Dame die mit SneakersDurch meine Gedanken spaziert. Dein Blick so scheu.Dieser klare Blick.Du hast mich … Dein Blick weiterlesen

Illusion

Du weißt,warum ich Dich mag.Weil nur Du es aushälstUnd bei mir bleiben kannst.Du bist da und Du bist nicht da.Genau wie der Wind.Nimmst mein SchweigenUnd gibst es mir zurück.Geschmückt mit Parfüm. Was ich nicht tun würdeIst es Dir zu sagen.Dass ichMit Dir zusammenMit allem was ich habe,Mich echt fühlen kann.Es ist wahr,Und es macht mich verrückt. Wenn ich denke, dass ich Dich berühre.Diese Gedanken müssen … Illusion weiterlesen

Ode an die Freundschaft

Diese schwarze Traurigkeit,Die ich grad verdaueDu passt auf mich auf,Damit ich keine scheiße baue. Verpasst mir ne „Orientierungsschelle“Wenn ich sie verdient hab.Und zwar dann auf die Schnelle.Vor Deinem Mund gibts kein Blatt. Wenn ich noch vernebelt binAuf meinem langen Weg,Mich verliere ins offene Meer,Baust Du mir einen Steg. In Deinen Augen seh ich Wärme,In Deinen Ohren meine Klänge.Deine Zurechtweisungen gehen ins Mark,Doch Deine Arme sind … Ode an die Freundschaft weiterlesen

Kontraste

Bist Du Veganer,So bin ich Omnivore.Qualm ich lieber Zigaretten,Qualmst Du lieber mit dem Kopf. Lieb ich italienisches EssenMit Obsession,Hasst Du TomatenMit Passion. Schaust Du keine NachrichtenWeil die Welt zu grausam ist,Schüttel ich lieber den KopfWie naiv Du doch bist. WeltgeschehenVom „hören-sagen“…Als RealistFühl ich Unbehagen. Während Du Tiere nicht magst,Streichel ich meinen Hund.Bin ich für Natürlichkeit,Denkst Du Botox macht gesund. Man muss die Schönheit erhalten – … Kontraste weiterlesen

Zwischen der Frucht der Vernunft und der Süße der Versuchung

Wir haben es gern schön ordentlich „geordnet“. Die Welt schreit nach konkreten Dingen, nach Greifbarem was wir akkurat „einsortieren“ können, Schublade für Schublade. Wir schrecken zurück, wenn unser Bauchgefühl kein eindeutiges Bild der Lage generiert, wenn Zwischenmenschliches an Tiefe gewinnt zum Beispiel und wir den Grund nicht mehr erkennen können. Oder wenn wir eine Entscheidung treffen müssen aber uns schlicht und ergreifend die Erfahrung fehlt. … Zwischen der Frucht der Vernunft und der Süße der Versuchung weiterlesen

Sei ein Held

Als ich ein Kind war, hat man mir immer wieder vermittelt, wie wichtig es ist eine gute Tat am Tag zu vollziehen. Die berühmte gute „Tat des Tages“, sozusagen. Soviele Kleinigkeiten können anderen Menschen die Welt bedeuten oder zumindest ein Lächeln hervor bringen. Immer wieder fällt mir jedoch auf, dass manche Menschen nochmal lernen sollten, wie man E M P A T H I E … Sei ein Held weiterlesen

Mein Italien

Die Schönheit eines Tages im Frühling.Mit dieser perfekten Temperatur.Bis zum späten Abend draußen bleiben.Die Vespa neben der Wand stehen lassen.Mit Fremden über die Zukunft plaudern.Glänzendes Elend und Perlenketten.Die Blicke begrüßen Dein Geheimnis.Ausländische Akzente aus der Ferne.Die Grazie verkleidet als Trubel.Im Abseits, die Brünette und die Blondine.Die Anzugträger, die Wut, die Ehre.Die Sätze. Ich töte Dich. Ich würge dich.Ich liebe dich. Ich schätze dich.Zu welchem Preis?Entlang … Mein Italien weiterlesen