Heimat

Einen Platz hab ich gefunden.
Wie damals,
Als ich 6 Jahre alt war.
Sonntags Eiscreme aß.
Einen alten Film schaute
Und im Bett saß.
Wusste noch nicht, dass ich
Dich eines Tages verlass‘.

Es tut mir leid, Heimat,
Dass ich Dich nun verrat‘.
Was wir jemals hatten,
Einfach aufgab.
Vergib mir, dass ich
Mit Deinem Herzen gespielt hab.
Sei Dir gewiss, dass es weh tat
Als ich nachgab.

Wenn ich könnte,
Würde ich zurück.
Zu Dir.
Oh Heimat.
Wie damals in der Nacht
Durch die Straßen.
Als ich dachte, Du hättest
Nicht diese Macht.

Als wir nicht
Darüber redeten,
Wo wir sein werden
In zehn Jahren.
Geträumt hatte
Von Deiner Bühne.
Doch Du wolltest es
Nicht gestatten.

Keinen Schaden
Anrichten wollte.
Keinen Schaden.
In mir werd ich Dich
Immer haben.
Wenn ich bloß könnte,
Zu Dir wie damals.
Heimat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s