Fühl mich gut mit Dir

Meine Freude
In dieser Nacht.
Ich hab Dich tanzen sehen.
Ohne Bosheit
Herzhaft lachen sehen.

Manche Menschen
Sind wie wilde Bestien.
Sarkastisch, zynisch.
Ohne Mitleid.
Rastlos in den Bronchien.

Ich glaube lieber,
Dass Zeit kostbar ist.
Wenn ich Dich ansehe,
Reicht mir Dein Antlitz.
Einfach das, was Du bist.

Oder eine Nachricht, die gute Laune bringt.
Eine von Millionen Neuigkeiten
In diesem Zeitalter.
Kein Vergleich.
Nicht immer ist alles geistreich.

Ich weiß von allem zuviel.
Und manchmal auch zu wenig.
Vergesse manchmal Dich anzuschauen.
Blockaden zu entriegeln
Ohne gleich abzuhauen.

Dann erhöh ich die Lautstärke
Und spüre plötzlich die Magie.
Werfe die Welt in die Luft
Und nehme sie im Flug zurück.
Mit Dir fühl ich mich gut.

Wenn Du n florales Shirt anziehst
Und das Rennen zwischen den Blumen gewinnst.
Ist es nicht Deine Erscheinung
Sondern Deine Ausstrahlung,
Die Dich zum Leuchten bringt.

Wie ein Sternenlicht auf meinem Planeten.
Spricht alles für Dich.
Weil Du mich nährst, mein Chlorophyll.
Weil Du mich nährst mit Deinem Licht.
Machst mein Nachmittag zu einem Meisterwerk.

Weil Du fließt in das Holz
Von tausend Gitarren.
Von tausend Violinen,
Vom Winde gespielt.
Lässt mit Deiner Art
Ganze Symphonien erklingen.

Inspirierst Dichter.
Entwirrst Magnete.
Bist mein Mond
Der sich in Pose setzt
Wenn ich Deine Welt betrete.

Du schaltest Dich aus und ein.
Gehst rauf und runter.
Dann wieder rauf und runter.
Wenn ich in Deinen Augen schaue,
Bin ich glücklich und munter.

Doch der ganze Rausch bringt Müdigkeit.
Liebesnächte tragen keine Weisheit.
Machen glücklich, langsam und heimisch.
Bei manchen
Machen sie sogar neidisch.

Und wenn im Kühlschrank
Wieder Wüste ist,
Schaust Du mich zwecklos an.
Gehst widerwillig mit mir raus
Weil wir hungrig sind.

Doch kurz vorher
Fällt uns wieder ein,
Dass unsere Herzen zu uns schreien.
Wollen wir lieber hungern?
Oder doch ’n Apfel teilen?

Wenn ich mich verlier‘,
Reicht es an Dich zu denken.
Wo mein Platz ist, da bist Du.
Fühl mich gut an Deiner Seite.
Fühl mich gut – ich komm zur Ruh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s