Rettet die Zärtlichkeit

Diese Filmklassiker damals.
Mit ihrem „gentle Touch“.
Die mitgebrachten Blumen.
Das Öffnen der Tür.
Heute wär das doch „too much“.

Schöne Briefe
In schöner Schrift.
Handgeschrieben in Tusche.
Für die Angebetete, die Geliebte.
Heutzutage wärst Du ne Lusche.

Ne Weichhupe wärst Du.
Mit Hang zum Kitsch.
Heute ist man lieber
In Dating Apps.
Erledigt alles mit nem Wisch.

Dann geht es los
Mit dem ganzen
Texten texten.
„Face to Face“
Getrost vergessen.

Und wenn es dann
Zum Treffen kommt,
Dann ist es krampfig.
Leichtigkeit
Auf und davon.

Romantik verpönt.
Profilbilder geschönt.
Zeigt die Schokoladenseite.
Bekommts später aber
Volle Breitseite.

Kein Stehen
Unterm Fenster.
Kein Warten an der Mauer.
Kein Küssen unterm Regen.
Nur eiskalter Schauer.

Und wenn man jemand findet
Wo endlich alles passt
Ist der erste Streit
Ein Grund
Für einen Laufpass.

Früher hätte man
Nicht aufgegeben.
Ein Streit ist nur ein Streit.
Könnte man drüber hinweg sehen.
Doch vielen gehts zu weit.

Hartnäckigkeit
Hatte sich noch ausgezahlt.
Wie eine Sonne hätte sie gestrahlt.
Endlich jemand der kämpft.
Heut zählt’s nicht, Liebe gedämpft.

Tituliert als Stalker,
Bei zwei/drei Texte mehr.
Hätt Bock auf Johnny Walker.
Denn es stört mich schon sehr.

Und wenn es doch mal klappt,
Und kommt sich richtig nah,
Bleibst Du von Gefühlen übermannt.
Doch derjenige hat sowieso
Wieder ein paar andere an der Hand.

Ein paar Emotionen zuviel.
Für andere zwei oder drei.
Bevor es richtig
Los gehen kann
Ist es auch schon vorbei.

Das Streben nach einer guten Zeit.
Oder womöglich Vertrautheit.
Vielleicht dem Glück der Liebe.
Manche haben leider im Kopf
Nur das Stillen ihrer Triebe.

Verbindlichkeiten
Gibt’s nicht mehr.
Ist irgendwie verachtend.
Am Seitenstreifen der Realität
Sitz ich beobachtend.

Ein guter Mensch
Steht doch schon vor Dir.
Doch zuviele Möglichkeiten.
Jagst lieber wie ein Tier im Wald.
Es sind ganz neue Zeiten.

Höher, schneller, weiter.
Besser, lieber, schöner.
Das wird mir
Langsam schleierhaft.
Hochleistungsgesellschaft.

Hektik Hektik.
Keine Ruhe.
Unsere Herzen in der Truhe.
Wer sich viele Türen offen hält
Steht irgendwann im Flur.

Dann geht es
Wieder weiter.
Ene mene Muh.
Ein Wisch nach links
Und weg bist Du.

Ein Wisch
Nach rechts
Und eine neue Dame
Wird Bestandteil
Eines Projekts.

Versuch mal auszusieben
Aus der ganzen Quantität .
Welche wird von denen siegen?
Also ich mag „Qualität“.

4 Gedanken zu “Rettet die Zärtlichkeit

    1. Meinst Du etwa sowas wie „Romantik im Supermarkt“? Zufallsbegegnungen zwischen Dosen Ravioli und TK-Pizza? Ich verspüre bei dem Gedanken in der Tat gewisse Emotionen…natürlich mit Violinenklänge aus meiner geistigen Playliste. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s